Montag, 17. November 2014

Ein ganz halbes Jahr

Heute bin ich wieder einmal dabei,
beim Buch des Monats November
(hoffentlich hat es noch niemand vorgestellt)
"Du liebe Güte, was für ein großartiges Buch!
Mir fallen gar nicht genug Superlative ein.
Mir ist ganz schlecht, soviel habe ich geweint.
Es ist unfassbar bewegend und so mutig,
über ein so sensibles Thema zu schreiben.
Eine großartige Protagonistin,
glaubwürdig, echt, liebeswert und sympathisch.
Und was für eine Liebesgeschichte!"
Mit so viel Wärme erzählt.
(Kommentar von Marian Keyes


Eigentlich ist es gar nicht meine Art,
so ein Buch zu lesen,
ich bevorzuge lieber Krimis
Ein ganzes halbes Jahr
geschrieben von
Jojo Moyes 

Es handelt von einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte
zwischen einen querschnittgelähmten Mann und einer jungen Frau.
Er,  ein erfolgreicher Manager, hatte einen schweren Unfall
und ist seit Jahren fast ganz gelähmt.
Sie, eine kleine Bedienung in einen Cafe,
nimmt den Job als Pflegerin nur an,
weil sie dringend Geld braucht
um ihre Familie zu unterstützen
Es entwickelt sich daraus eine Liebesgeschichte,
die für Beide Vorteile bringt.
Sie versucht ihn mit ihrer To-do-Liste aus der Wohnung zu locken
und er will ihr die Augen für die große Welt öffnen.
Sie hat nur ein ganzes halbes Jahr Zeit,
um ihn um zustimmen,
damit er nochmals seine Lebenssituation überdenkt.
Das Ende ist dann schon sehr traurig.

Dieses Buch schicke ich jetzt zur Nicole,
sie sammelt unsere Buchempfehlungen.

Liebe Seezwerggrüße

Kommentare:

  1. Lieber Seezwerg,
    ich glaube, vor langer Zeit habe ich schon mal eine Vorstellung über das Buch gelesen, aber Deine ist so schön ausführlich.
    Ich habe das Buch im Schrank stehen, aber noch keine Zeit gehabt, mich darin zu vertiefen.
    Danke für die schöne Vorstellung und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicole, du musst das Buch definitiv lesen!! Es lohnt sich ganz wirklich!!
      Liebe Grüße
      Nadja

      Löschen
  2. Ein Buch mit Tiefgang, Hoffnungen, Stärke und Verstehen, Akzeptanz bis zur letzten Minute, gesunder Egoismus, der aber sehr weit abrücken muss. Ein Buch was sehr berührt und zum Nachdenken über das Leben anregt. Ich kann es sehr empfehlen.
    Deine Vorstellung des Buches ist sehr gut beschrieben.
    Danke und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die tolle Buchvorstellung

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo lieber Seezwerg,
    hach, ich hatte das Buch letzter Jahr mit im Urlaub. Es sollte mich über knapp 2 Wochen begleiten - aber: ich war schon nach 3 Abenden durch. Mir hat das Buch total gut gefallen. Ich hab gelacht und auch recht oft die Tränen weg gewischt. Müsste ich meine Lieblingsbücher aufzählen, wäre es definitiv dabei. ... Die ganzen Nachfolgebücher von Jojo Moyes haben mir aber leider nicht ganz so sehr gefallen. Da war ich doch bissl enttäuscht.

    Liebste Grüße zu dir
    Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo lieber Seezwerg,
    mich hat das Buch auch sehr berührt und lange beschäftigt. Das zweite von ihr fand ich dan nicht mehr so gut und das dritte liegt noch hier.... Die Tochter hat es schon ewig gelesen und ich schiebe es immer noch ein wenig. Vielleicht wird es ja nach Weihnachten noch was.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...